ACC Amberg

Magische Farben in Amberg - Die Exponate zur Hundertwasser-Ausstellung sind da!

Ausgewählte Werke der Hundertwasser-Ausstellung im Amberger Congress Centrum ACC werden von den Sponsoren präsentiert

Fotografien oder Abbildungen werden den Grafiken Friedensreich Hundertwasser bei weitem nicht gerecht. Hiervon konnten sich die Sponsoren der großen Kunstausstellung FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER - MAGISCHE FARBEN bei der Präsentation der ersten Exponate im ACC persönlich überzeugen. Die Farben der Bilder leuchten regelrecht!

Hundertwasser war ein Meister der Grafik und bereicherte die Technik der Druckgrafik um zahlreiche Verfahren. Er war der erste, der drei Druckverfahren übereinandersetzte (sog. Mixed media), nämlich Lithographie, Siebdruck und Prägedruck. Sein Einsatz von fluoreszierenden Farben, reflektierenden Glasperlen, phosphoreszierenden und in der Nacht leuchtenden Farben, von Metallfolien in Gold, Silber und weiteren Farben war revolutionär. Zudem war er der erste europäische Künstler, der mit japanischen Holzschnittmeistern zusammenarbeitete bzw. arbeiten durfte.

Wer also leuchtende Farben liebt, sollte in diesem Sommer unbedingt einen Besuch der Hundertwasser-Kunstausstellung im ACC einplanen. Bis zum Ausstellungsbeginn werden die über 70 Originalgrafiken, die seltenen Rosenthal-Keramiken und das Gemälde der Ausstellung sicher im Kunstlager des ACC verwahrt, bevor sie ab Montag, 23. Juli der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Ausstellung ist dann bis zum Ausstellungsende am 19. September täglich ab 11.00 Uhr geöffnet.

Oberbürgermeister Michael Cerny und die Geschäftsführerin des ACC, Petra Strobl, bedankten sich bei den Sponsoren und Medienpartnern, die zur Realisierung der Ausstellung teils schon seit vielen Jahren beitragen: Kultur- und Sportstiftung der Stadtwerke Amberg, Gewerbebau Amberg, Stadtbau Amberg, Bauzentrum Danhauser, Lintex Mode GmbH - Betty Barclay, Autohaus Widmann, Sparkasse Amberg-Sulzbach, Medienhaus Der Neue Tag und Oberpfalz TV. So ist es dem ACC auch 2018 wieder gelungen, ein überregional bedeutsames Kunstereignis in Amberg zu präsentieren und damit an die erfolgreiche Reihe bedeutender Kunstausstellungen der Vorjahre anzuknüpfen. Ein Highlight für das kulturelle Leben Ambergs.

Friedensreich Hundertwasser, der mit bürgerlichem Namen Friedrich Stowasser hieß, zählt zu den populärsten Künstlern des 20. Jahrhunderts und ist über seinen Tod hinaus international bekannt und beliebt. 2018 hätte er seinen 90. Geburtstag gefeiert. Er war Maler und Architekt, Philosoph, politischer Aktivist und Umweltschützer der ersten Stunde. Mit seiner Kunst war immer eine Botschaft verbunden und speziell die Druckgrafik gab ihm die Möglichkeit, diese an viele Leute zu vermitteln.

Ein vielfältiges Programm mit Langer Kunst-Nacht am 28. Juli, Fachvorträgen, Mal-Wettbewerb und Kinderateliers wird begleitend zur Ausstellung angeboten. Anmeldungen für öffentliche Führungen und private Gruppenführungen werden entgegengenommen unter Telefon 09621 4900-0. Alle Informationen auch unter www.acc-amberg.de/hundertwasser