ACC Amberg

Einzigartiges Amberg

Reisetipp für dem Sommer 2018 - Einzigartiges Amberg mit großer Hundertwasser-Ausstellung

Einzigartiges Amberg

 

Mit ihren Türmen und Toren der wehrhaften Stadtmauer sowie herrlichen Bürgerhäusern und malerischen Gassen gehört die Amberger Altstadt zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Bayerns. Einzigartig und das Wahrzeichen Ambergs ist der Wassertorbau, der mit einer Länge von 46m die Vils überspannt und von den Ambergern liebevoll „Stadtbrille“ genannt wird. Seine beiden Bögen spiegeln sich im Wasser des Flusses und offenbaren so das Bild einer Brille.

 

Ebenfalls einzigartig ist die Kunstausstellung FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER – MAGISCHE FARBEN, die derzeit im Amberger Congress Centrum präsentiert wird. Noch bis zum 19. September können Besucher derselben in die unverwechselbare Farbenwelt Hundertwassers eintauchen. Das Besondere dieser Schau erschließt sich dem Betrachter, sobald er den Ausstellungsraum betritt. Nicht gerade und rechteckig angeordnet sind die Museumswände mit den Originalgrafiken sondern spiralförmig – ganz im Sinne Hundertwassers und ihm zu Ehren. Die Spirale besaß für Hundertwasser eine ganz Besondere und tiefgreifende Bedeutung. Sie stand für ihn für das Leben, für Geburt und Tod, für die Natur und die Unendlichkeit.

 

Neben über 70 farbenprächtigen Originalgrafiken werden zwei seltene Rosenthal-Keramiken, zwei Seidentücher, eine Hundertwasser-Bibel und das Gemälde mit dem Titel „Satte Sonne“, welches lange in privater Hand war und somit noch wenig der Öffentlichkeit präsentiert wurde, gezeigt.

 

Unbestritten ist sicherlich, dass es das grafische Werk war, durch welches Hundertwasser schon zu Lebzeiten großes Ansehen und weltweite Bekanntheit erlangt hat. Auch für ihn selbst besaß es einen besonders hohen Stellenwert, so sein Zitat: „Mit der Druckgraphik betrete ich ein Paradies, das der Malerpinsel nicht mehr erreicht.“. Es gab ihm die Möglichkeit, seine Motive zu perfektionieren, diese für mehr Menschen zugänglich zu machen und so „vielen Menschen Freude zu bereiten“ – eines der erklärten Ziele seiner Kunst.

Hundertwasser bereicherte die Technik der Druckgrafik um zahlreiche Verfahren. Er war der erste, der drei Druckverfahren übereinander setzte (sog. Mixed media), nämlich Lithographie, Siebdruck und Prägedruck. Sein Einsatz von fluoreszierenden Farben, reflektierenden Glasperlen, phosphoreszierenden, in der Nacht leuchtenden Farben, Samt und Metallfolien in Gold, Silber war revolutionär.

 

Die Ausstellung ist täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, donnerstags und freitags bis 20.00 Uhr.

 

Begleitend zur Ausstellung wird stündlich der für einen Oscar nominierte Dokumentarfilm „Hundertwassers Regentag“ gezeigt. Wer sich dem Künstler noch eingehender widmen möchte, dem wird die Teilnahme an einer Kunstführung empfohlen (immer donnerstags und freitags um 18.00 Uhr, samstags und sonntags um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr; sowie individuell nach Vereinbarung). Speziell für Kinder von 6 bis 12 Jahren werden in mehreren Terminen Kinderateliers angeboten.

 

Alle Besucherinformationen und Führungsbuchung unter www.acc-amberg.de oder telefonisch unter 09621 4900-0.

 

Hat man dann etwas für Kultur und Geist getan, lockt die Amberger Altstadt. Träumen Sie bei einem Spaziergang durch die malerischen Gassen. Erleben Sie die Amberger Brautradition und genießen Sie bayerische Gemütlichkeit.